Es gibt in uns Menschen ein tiefes Bedürfnis, Dinge zu verstehen. Unser Gehirn ist geradezu süchtig danach, über Probleme nachzudenken, sie zu sortieren, zu kategorisieren und in Schubladen abzulegen.

Vor allem im Bereich von Gesundheit, Krankheit und Heilung kann das zu großen Problemen führen. Nicht nur, dass Menschen aus den Schubladen, denen sie zugeordnet wurden, nicht wieder rauskommen. Ist die eine, vermeintlich richtige Schublade erst einmal gefunden, schließt das hunderte von weiteren Möglichkeiten aus. Ganzheitliches Denken, über den eigenen Tellerrand schauen und auch mal unkonventionelle Ideen zuzulassen, das können Menschen nur, wenn sie es bewusst einüben und die Rahmenbedingungen dafür geeignet sind.

Alles kann von allem kommen

Schubladen sind für den ganzheitlichen Blick auf den Menschen nicht wirklich hilfreich, weil Erkrankungen ein komplexes Geschehen sind und wir die Einflussfaktoren nicht überschauen können. Letztlich kann niemand mit Sicherheit sagen „dieses kommt von diesem“.

Damit ist nicht gemeint, dass Krankheit keine Ursachen hat oder dass wir aufhören sollten, Ursachen zu erforschen. Eher, dass die Ursachen vielfältig sind und es daher nicht hilfreich ist, Schubladensysteme anzulegen. Ein Satz, der uns in der Ausbildung zur Emotionscode- und Bodycode Anwenderin von Dr. Bradley Nelson daher immer wieder eingeschärft wurde lautet: „Everything can cause everything“, zu deutsch „alles kann von allem kommen“ oder „alles kann die Ursache von allem sein“.

Manchmal kann es wirklich hilfreich sein, keine Antwort auf ein Problem zu haben und die Lösung nicht zu kennen. Im Buddhismus spricht man auch von „Anfängergeist“, den wir immer wieder einüben sollen. Frisch, neugierig und offen auf die Dinge zu schauen, wie ein Kind, das zum allerersten mal ein Blatt im Wind beobachtet. „Im Anfängergeist liegen unendlich viele Möglichkeiten, im Geist eines Experten nur wenige.“ sagt daher auch ein Sprichwort aus dem Zen-Buddhismus.

Möge es den Weg in unser Gesundheitssystem finden…

Foto: Bild von kian2018 auf Pixabay

Lies zu diesem Thema auch die Geschichte von den „Fünf Gelehrten und dem Elefanten“.